Ausbildungszentrum Luhmühlen - Bei uns ist der Reitsport zuhause

4. Internationale VFM Heide Histo startete in Luhmühlen


Bilder:

Seiten:  1 2 


Auf Pferdestärken ganz anderer Art richten sich die Blicke von fachkundigen und interessierten Augen am Samstag, den 26. Juli, vor dem Haupteingang des Luhmühlener Reitgeländes (Westergellerser Heide). Blitzblank poliertes Blech, glänzendes Chrom, edle Hölzer, feines Leder und dieser ganz spezielle Geruch von Öl und Benzin und natürlich der Sound stählerner Kraft – nicht nur für eingefleischte Autofans sind das die Zutaten für ein wahres Fest der Sinne. Alte Autos lösen überall und immer Begeisterung aus. Am 26. Juli jetzt auch in Luhmühlen und Salzhausen. Rund 100 Oldtimer-Fahrzeuge starten am letzten Samstag im Juli ab 10.00 Uhr vom Turnierplatz aus zur 4. Internationalen ADAC VFM Heide-Histo, einer Orientierungs-Rallye für klassische Automobile.

Bereits zum vierten Male findet diese weit über Norddeutschland hinaus bekannte und beliebte Oldtimer-Ausfahrt statt. Erstmals startet sie in Luhmühlen. Organisiert und durchgeführt wird die Heide-Histo vom Verein für Motorsport (VFM). Nach nur drei Jahren hat sie sich in der Oldtimer-Szene einen Namen erworben, sodass Teilnehmer nicht nur aus dem Norden Deutschlands, sondern auch aus Berlin, dem Ruhrgebiet, Frankfurt oder Wetzlar anreisen. Darüber hinaus haben in diesem Jahr auch dänische Teams ihr Kommen angekündigt. Jetzt ist es dem Verkehrs- und Kulturverein Salzhausen gelungen, dieses außergewöhnliche Stück automobiler Vergangenheit nach Luhmühlen und Salzhausen zu lotsen.

Die Autos tragen klangvolle Namen. Es starten Sportwagen von Jaguar, Ferrari, Porsche oder noble Limousinen von Rolls-Royce, Bentley und Mercedes. Klassiker, bei denen nicht nur bekennende Autofans ins Schwärmen geraten. Dabei müssen es gar keine Luxus-Modelle sein, die manche Begeisterung auslösen. NSU Ro80, Borgward Isabella, Mercedes Ponton, VW K70, Fiat 1500, Lloyd Alexander oder VW Käfer Cabrio lassen die Augen der Zuschauer genauso strahlen.

Oldtimer haben als ein Relikt vergangener Zeiten eben das gewisse Extra. Wo sie auftauchen, sind sie Hingucker und Zuschauermagnet. Und nun, am 26. Juli, kommen sie nach Luhmühlen. Und nach Salzhausen. Direkt nach dem Start führt die Route der Teilnehmer in den Heide-Ort. Vor dem Rathaus Salzhausen ist ein Kontrollposten eingerichtet, an dem die Fahrzeuge kurz stoppen und den Zuschauern vorgestellt werden. In der Zeit von 10.10 Uhr bis etwa 12.00 Uhr wird der im wahrsten Sinne des Wortes spektakuläre Autokorso zu Gast sein und für jede Menge Staunen und Fotomotive sorgen. Auf vorwiegend verträumten Nebenstraßen fahren die Oldtimer anschließend durch die malerischen Dörfer und Landschaften der Nordheide. Nach rund 160 Kilometer Strecke und einer Pause auf dem Rathausplatz in Munster erreichen die automobilen Klassiker ihr Ziel in Amelinghausen (etwa ab 17.00 Uhr). Auch dort können die Zuschauer das edle Blech aus nächster Nähe bewundern oder einen Blick unter die Motorhaube werfen. Jeder ist eingeladen die Boliden zu bestaunen – kostenlos! Noch ein Hinweis an alle Interessierte: Vor dem Start in Luhmühlen ist Zeit und Gelegenheit, mit den Fahrern und den Oldtimern näher in Kontakt zu kommen, bei dem Halt in Salzhausen werden alle Autos in Minutenabstand einzeln und kompakt präsentiert. Die Fahrer und Besitzer werden gern auf Fragen zu den Fahrzeugen antworten. Wer genau hinhört, wird bei dem einem oder anderen auch eine gehörige Portion Stolz heraushören, auf seinen klassischen britischen Roadster wie MG B oder Triumph TR4, auf Design-Ikonen wie Citroen DS oder Fiat Dino, auf rassige Italiener wie Alfa Romeo Bertone Coupé oder Fiat 124 Spider, auf US-Straßenkreuzer mit V8-Motoren von Cadillac oder Ford, aber auch auf Kleinwagen wie NSU TT, Fiat 500 oder den legendären Mini.

 

zurück


Sehr geehrter Kunde,

unsere Internetseite ist auf Internet Explorer ab 7.0+ optimiert. Sie nutzen zur Zeit einen veralteten Internet Explorer. Bitte laden Sie hier die aktuelle Version kostenlos aus dem Internet herunter.


Download Internet Explorer